DICHTERLIEBE

INFOS

Samstag, 29. September 2018

Einführung 18:45-19:10 Uhr mit Clemens Nicol

Konzertbeginn 19.30 Uhr

Kontrapunkt Klavierwerkstatt

Lied – so nah wie selten! Der erste Liederabend nach dem Sommer findet nicht am gewohnten Ort im Max- Joseph-Saal statt, sondern in der Kontrapunkt Klavier- werkstatt. Alvaro Zambrano singt in intimer Atmosphäre ein gemischtes Programm rund um die berühmte Dichterliebe von Robert Schumann auf Texte von Heinrich Heine. Neben Schumann erklingen außerdem Lieder von Benjamin Britten, Franz Schubert und dem selten gehören Joaquín Turina, einem der letzten großen spanischen Romantiker. Dabei begleitet sich der chilenische Tenor, zuletzt Teil des Ensembles der Deutschen Oper Berlin, auch selbst auf der Gitarre. 

Benjamin Britten (1913-1976)

„Folk Song Arrangement“

I wonder as I wonder

The miller of dee 

The foggy, foggy dew 

The plough boy 

The ash grove

The Salley Garden

 

 

Robert Schumann (1810-1856)

„Dichterliebe“ op.48

Im wunderschönen Monat Mai

Aus meinen Tränen sprießen

Die Rose, die Lilie, die Taube, die Sonne

Wenn ich in deine Augen seh’

Ich will meine Seele tauchen

Im Rhein, im heiligen Strome

Ich grolle nicht

Und wüßten’s die Blumen, die kleinen

Das ist ein Flöten und Geigen

Hör ich das Liedchen klingen

Ein Jüngling liebt ein Mädchen

Am leuchtenden Sommermorgen

Ich hab’ im Traum geweinet

Allnächtlich im Traume

Aus alten Märchen

Die alten, bösen Lieder

 

 

Pause

 

 

Franz Schubert (1797-1828)

Ständchen D957-4
Der König in Thule D367
An den Mond D259
Du liebst mich nicht D756b
Dass sie hier gewesen D775
Auf dem Wasser zu singen D774

 

Joaquin Turina (1882-1949)

„Poema en forma de canciones“ Op.19

 

Dedicatoria

Nunca olvida

Cantares

Los dos miedos

Las locas por amor