SCHUMANN / MAHLER /

BRAHMS

INFOS

Sonntag, 17. November 2019

19.30 Uhr

Max-Joseph-Saal der Residenz

Im November kehren wir zurück in den Max-Joseph-Saal der Residenz und beschließen die Saison mit dem jungen Schweizer Bariton Manuel Walser aus dem Ensemble der Wiener Staatsoper. In München bringt er Schumanns Liederkreis op. 39, Brahms’ Vier ernste Gesänge op. 121 sowie Mahlers berühmte Kindertotenlieder zu Gehör – die er jüngst in Tel Aviv mit dem Israel Philharmonic Orchestra als Einspringer für den erkrankten Matthias Goerne mit großem Erfolg darbot. Als Liedinterpret debütierte er bereits bei den Salzburger Festspielen, bei der Schubertiade in Schwarzenberg und in der Wigmore Hall. Schumanns Eichendorff-Vertonungen aus dem Liederkreis op. 39 entstanden im berühmten 'Liederjahr' 1840, die beiden anderen Meisterwerke dieses Abends setzen sich in beeindruckender romantischer Erhabenheit mit dem Tod auseinander.

ROBERT SCHUMANN (1810-1856)

Liederkreis op. 39

In der Fremde

Intermezzo

Waldesgespräch

Die Stille

Mondnacht

Schöne Fremde

Wehmut

Zwielicht

Im Walde
Frühlingsnacht

 

 

Pause

 

 

GUSTAV MAHLER (1860-1911)

Kindertotenlieder

Nun will die Sonn' so hell aufgehn
Nun seh' ich wohl, warum so dunkle Flammen
Wenn dein Mütterlein tritt zur Tür herein
Oft denk' ich, sie sind nur ausgegangen
In diesem Wetter, in diesem Braus

 

 

JOHANNES BRAHMS (1833-1897)

Vier ernste Gesänge op.121

Denn es gehet dem Menschen

Ich wandte mich, und sah an

O Tod, wie bitter bist du

Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete