Verehrtes Publikum, liebe Kunstliedfreunde, 

mit großer Freude sehe ich diesem neuen Münchner Liedzyklus entgegen. Ich wünsche seiner Initiarorin und Pianistin Akemi Murakami und ihren allesamt wunderbaren Interpreten ein musikalisch-literarisch interessiertes Publikum, das ernste Inhalte und tiefe Innerlichkeit dem Event und den Unterhaltungen der üblichen Musikbranche vorzieht. In keinem anderen Musikgenre spiegelt sich die Aussage so sehr im Innern der Interpreten, bar jeder Äußerlichkeit und Theatralik. Gerade in den Liedern von Gustav Mahler, Robert Schumann, oder den "Todestänzen" der Schubert'schen Winterreise ist so viel Selbsterkenntniß und Tröstung, daß diese Programme unverzichtbar sind im heutigen Konzertbetrieb.

Ich wünsche Ihnen spannende und unvergessliche Momente in den kommenden Konzerten.

Ihr Gerold Huber